Home
Wir über uns China und Deutschland Visum Bildungswesen  Links Kontakt
 
Home > Aktuelles über China
China protestiert gegen böswillige Bezichtigungen ausländischer Medien gegen chinesische Produkte
2007/08/07

   2007-08-02 21:00:32    Seite Drucken    cri

Beijing

Der stellvertretende chinesische Handelsminister Gao Hucheng hat am Donnerstag gesagt, einige ausländische Medien verunglimpften chinesische Produkte böswillig und versuchten, die Einfuhr chinesischer Produkte durch die Bildung verschiedener Handelsbarrieren zu verhindern. Dabei handele es sich im Wesentlichen um Handelsprotektionismus.

Gao Hucheng sagte in Beijing vor der Presse, einige ausländische Medien hätten einseitig über chinesische Produktqualität und Nahrungsmittelsicherheit berichtet. Sie hätten sogar in China produzierte Waren grundlos und böswillig verteufelt. China protestiere heftig gegen derartige Berichte.

Ferner führte Gao Hucheng aus, mit der schnellen Entwicklung der wirtschaftlichen Globalisierung würde es nicht zur Produktqualität und -sicherheit beitragen, einander ins Visier zu nehmen. Eine verstärkte internationale Zusammenarbeit sei erst der effektivste Weg zur Lösung dieser Probleme, so Gao Hucheng weiter.

Suggest to a friend
  Print